Fotoshootings im Abendlicht

Das Abendlicht zaubert eine ganz besondere Lichtstimmung, da es sehr weich ist und kaum Schatten entstehen. Das nebenstehende Bild ist im Abendlicht entstanden und ich erkläre im Folgenden meine Vorgehensweise und die Bildeinstellungen im Detail. 

Kameraeinstellungen

Canon 60D - Canon 100mm f2.0

Blende f2.2

Belichtungszeit 1/2000 Sek.

ISO 100

7200 Kelvin

 


Wichtig ist, wie bei allen Fotoshootings, das Equipment. Ich verwende die Canon EOS 60D zum fotografieren. Damit ich eine möglichst geringe Schärfentiefe entsteht, benutze ich mein 100mm f2.0 von Canon. Ebenfalls wichtig für die geringe Schärfentiefe ist die Blende, die auch ebenfalls möglichst niedrig eingestellt habe. Dadurch ist der Hintergrund, sowie der Vordergrund, wunderbar unscharf und nur das Motiv ist im Zentrum scharf gestellt. 

 

Die Lichtquelle befand sich bei diesem Shooting leicht links hinter dem Objekt, sodass ich ins Gegenlicht fotografiert habe. Dadurch sind im Gesicht keine Schatten und die Haare leuchten im Abendlicht. Man sollte immer darauf achten, dass sich die Lichtquelle nie direkt in die Linse leuchtet. 

Pferdeshooting Dresden Pillnitz

Die Lichtquelle scheint fast direkt in die Linse und führt dadurch zur Überbelichtung und Lichtreflexen.

Hier ist die Lichtquelle leicht rechts vom Bild, sodass es für mich harmonischer wirkt.



Ich fotografiere immer im manuellen Modus und mit ISO 100, um so wenig Bildrauschen wie möglich entstehen zu lassen. Der Weißabgleich ist manuell auf 7200 Kelvin eingestellt. Meist mache ich ihn im Abendlicht so hoch wie möglich, also auf 10000 Kelvin, damit die Farben warm erscheinen und ich nicht so viel im Nachhinein bearbeiten muss. 

Zudem fotografiere ich nur mit natürlichem Licht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karl (Mittwoch, 06 September 2017 19:24)

    waow. das ist aber ein toller Beitrag <3

  • #2

    Anne (Freitag, 08 September 2017 08:59)

    Fantastisch dein Foto ! Dieses Abendlicht in deinen Haaren♡ Ich bin total verliebt .
    Und sehr guter, verständlicher Beitrag �